Ihre Browserversion wird aus Sicherheitsgründen von dieser Seite nicht unterstützt. Bitte installieren Sie ein Update für ihren Browser.

Ex- versus non-Extraktionstherapie, kieferorthopädischer Lückenschluss versus Pfeilerverteilung bei Nichtanlagen

Dozent: 
Prof. Dr. Ariane Hohoff
Ort: 
Hamburg
Uhrzeit: 
9.00 – 17.00 Uhr
Datum: 
24.10.2014
Inhalt: 

Neben der Vermittlung von Grundlagenwissen und der übersichtlichen Darstellung aktueller Literatur sollen den Teilnehmern – unterstützt durch multiple Fallbeispiele aus der Bukkal- und Lingualtechnik – Vor- und Nachteile der Extraktionstherapie sowie deren Alternativen (z. B. kooperationsunabhängige Distalisierungsmaßnahmen mittels Microschrauben oder Pendulum und interproximales Polishing) erläutert werden.

Die Möglichkeiten, Grenzen und Risiken des kieferorthopädischen Lückenschlusses sowie der Pfeilerverteilung bei Nichtanlagen – insbesondere auch bei Patienten mit Spaltbildungen und Syndromen – werden unter Berücksichtigung interdisziplinärer Aspekte umfassend dargestellt.

 

GBO-Mitglieder: 
200 €
Nichtmitglieder: 
300 €
Assistenten: 
150 €
Fortbildungspunkte: 
Sie erhalten 8 Fortbildungspunkte.
Strasse / Hausnr.: 
Amsinckstr.53
PLZ / Ort: 
20097 Hamburg
Tel.: 
+49 (0)40 / 23638-0
Fax: 
+49 (0)40 / 23638-145