Ihre Browserversion wird aus Sicherheitsgründen von dieser Seite nicht unterstützt. Bitte installieren Sie ein Update für ihren Browser.

Behandlungsfälle

Der Bewerber legt eine Dokumentationsmappe und die Behandlungsunterlagen von acht selbst durchgeführten kieferorthopädischen Behandlungen vor. Diese sollten aus jeweils unterschiedlichen Kategorien ausgewählt sein:

Frühbehandlung, Funktionskieferorthopädie, Orthodontie bei Jugendlichen und Erwachsenen, kraniomandibuläre Dysfunktionstherapie, Kombinationsbehandlung Kieferorthopädie/-chirurgie, ggf. weitere interdisziplinäre Behandlungsaufgaben.

Es ist ausdrücklich erwünscht, auch einen Problemfall/Misserfolg/Rezidivfall zu demonstrieren.

Die Qualität der Unterlagen und die Schwierigkeit der Behandlungen sollte die Motivation eines besonderen fachlichen Engagements dokumentieren.